FDP.Die Liberalen
Bezirkspartei Andelfingen
Bezirkspartei Andelfingen
29.07.2020

Ein einzig Volk von Brüdern - und Schwestern

Forum-Beitrag zum 1. August in der Andelfinger Zeitung

Die drei Eidgenossen Werner Stauffacher von Schwyz, Walter Fürst von Uri und Arnold von Melchtal von Unterwalden trafen sich auf dem Rütli, um sich solidarisch gegen die habsburgischen Vögte zu widersetzen und ihre Freiheit zu erlangen. So steht es im Bundesbrief von 1291, dem Gründungsdokument der Eidgenossenschaft, geschrieben.

 

Noch heute steht der solidarische Zusammenhalt unserer Schweiz beispielhaft im Vordergrund. Vier Regionen mit unterschiedlichen Sprachen vereinen die Eidgenossenschaft immer noch tief. Obschon der Gründungstag nicht klar dokumentiert ist, feiern wir nach einem Bundesratsbeschluss seit 1899 jeweils am 1. August unseren Nationalfeiertag. Immer? Heuer nur teilwiese! Aus Rücksicht auf unsere Gesundheit haben sich gleichviele Gemeinden dafür, wie auch gegen eine nationale Feier im eigenen Dorf entschieden. Die Begründungen liegen auf der Hand und sind nachvollziehbar. Auch hier zeigen wir uns wie die drei Eidgenossen solidarisch untereinander: Wir sichern uns gegenseitige Hilfe zu, gegen alle und alles, die uns Gewalt oder Unrecht antun und entscheiden trotzdem individuell.

 

Die Schweiz bietet mit ihrem Engagement der Bürgerinnen und Bürger in der Politik und Wirtschaft sowie durch freiwillige Arbeiten jeglicher Art eine Sicherheit, die geschätzt wird. Der ausgeprägte Sinn der Neutralität, der Sitz des Roten Kreuzes, der UNO, dem Olympischen Komitee oder der FIFA unterstreichen die weltweite Akzeptanz und schweizerische Freiheit im Sinne der drei Innerschweizer von damals auf dem Rütli.

Unseren Wohlstand haben wir nicht allein, sondern gemeinsam erarbeitet. Jeder wird hierzulande nach seinen persönlichen Begabungen gebraucht. Bereits mit den einleitenden Worten der Schweizerischen Bundesverfassung „…im Willen, in gegenseitiger Rücksichtnahme und Achtung ihre Vielfalt in der Einheit zu leben…“ umschreiben wir das schweizerische Erfolgsrezept, an dem wir festhalten!

Es ist eindrücklich, wie viele Freiwillige in der momentan schwierigen Situation ihre Hilfe angeboten haben. Und es ist beeindruckend, wie wenig diese öffentliche Hilfe in unserer Region genutzt wurde, weil Leute in der Nachbarschaft oder in der Familie die betroffenen Personen tatkräftig unterstützt haben. Es ist eindrücklich, mit welchen finanziellen Mitteln wir unsere arg lädierte Wirtschaft durch den Bund, die Banken und Versicherungen unterstützen, damit unser demokratisches, wirtschaftliches und soziales System weiter gut funktioniert.

Liebe Leserinnen und Leser, herzlichen Dank für Ihr Engagement in der Politik, an Ihrem Arbeitsort oder in der Familie. Nicht weil wir unsere Extreme durchsetzen, sondern gemeinsam nach einer vernünftigen, demokratisch gelebten Lösung suchen und diese auch finden. Das sind die Eckpfeiler unseres liberalen Wohlstandes.